Die Geschichte des Dielenhof’s

Eine über 100 Jahre alte Hofstelle,die am Stadtrand lag, musste 1958 aufgrund eines Straßenbaus weichen. So entschlossen sich August und Marianne Brendle für den Bau eines landwirtschaftlichen Aussiedlungsbetriebes im Gewann „Dielen“.
So entstand der Dielenhof im Jahr 1959 mit folgenden Tierbeständen:
12 Milchkühe mit Nachzucht, 3 Mutter- sowie ca. 20 Mastschweine, 100 Hühner und 11 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche.
Dies war die Lebendgrundlage für Familie Brendle.

In den darauffolgenden Jahren wurde der Betrieb kontinuierlich durch Zupacht und Stallneubauten erweitert.

1986 übergab August Brendle den landwirtschaftlichen Betrieb an seinen Sohn Werner.

Im Jahre 1992 entschieden sich Werner und Helga Brendle für den Aufbau einer landwirtschaftlichen Direktvermarktung. Bei dieser Entscheidung stand im Vordergrund die selbst erzeugten Produkte direkt an den Endverbraucher zu verkaufen.
Hierfür war eine große Investition in Verarbeitungs-, Kühlräumen und Metzgereimaschinen notwendig. Der Hofladen wurde eingerichtet sowie ein Metzgermeister eingestellt.

Im Jahre 2004 haben wir aufgrund der guten Resonanz unseren Hofladen vergrößert und unser Sortiment erweitert.

Eine weitere Erweiterung fand im Jahre 2012 statt.